Für Einsender > Diagnostische Pfade

Chronique Fatigue Syndrome (CFS)
(Chronisches Müdigkeitssyndrom)

Es gibt keine Parameter, mit denen das CFS festgestellt werden kann. Die Diagnose CFS kann nur gestellt werden, indem eine Ein-/Ausschlußdiagnostik durchgeführt wird und die CDC-Kriterien erfüllt werden.

1. Klinik (CDC-Kriterien nach Fukuda)

Hauptkriterien:
Unerklärbare, anhaltende Müdigkeit oder leichte Ermüdbarkeit für die Dauer von mindestens sechs Monaten, welche:

  • neu aufgetreten ist,
  • nicht Folge einer chronischen Belastungssituation ist,
  • unter Bettruhe nicht deutlich rückläufig ist und
  • so ausgeprägt ist, daß die durchschnittliche Leistungsfähigkeit deutlich reduziert ist.
Ausschluss anderer Erkrankungen, die mit Erschöpfung einhergehen können.

Nebenkriterien:
Es müssen 4 Symptome oder mehr für mindestens 6 Monate nebeneinander auftreten
  • Halsschmerzen
  • Schmerzende Lymphknoten
  • Muskelschmerzen
  • neuartige Kopfschmerzen
  • Gelenkschmerzen 
  • Gedächtnis-, Konzentrationsstörung
  • Keine Erholung durch Schlaf
  • Verschlechterung nach Anstrengung

2. Ein- /Ausschlussdiagnostik

Da viele Erkrankungen zur einer schweren Erschöpfung führen können, ist es wichtig andere Erkrankungen auzusschließen.

Ausschlußdiagnostik: 
  • Internistische Erkrankungen
    • Autoimmunkrankheiten (z. B. Lupus erythematodes, MS, Kollagnosen) 
    • endokrine Erkrankungen (z. B. Hypothyreose, M. Addison, M. Cushing, Diabetes mellitus, Nebennierenrindeninsuffizienz) 
    • Infektionskrankheiten
      • lokale Infekte 
      • subakute Infektionen 
      • Pilzinfektionen, parasitäre Erkrankungen, 
      • HIV-Infektion 
      • Lyme-Borreliose 
      • Hepatitis
    • Organmykosen 
      • Histoplasmose 
      • Blastomykose
    • Parasitosen
      • Toxoplasmose 
      • Amöbiasis 
      • Wurminfektion
    • Neoplasien, chronische pulmontale, kardiale, gastrointestinale, hämatologische Erkrankungen
  • Neuropsychiatrische Erkrankungen 
    • Schizophrenie 
    • psychotische Depressionen, Wahnstörungen, Demenzen, Anorexia oder Bulimia nervosa 
    • Schlaf-Apnoe-Syndrom 
    • neuromuskuäre Erkrankungen 
    • Drogenabhängigkeit
  • Intoxikationen und Medikamentennebenwirkungen 
    • Nebenwirkungen von Medikamenten 
    • Intoxikation (z. B. PCP, Dioxin, Schwermetalle, Formaldehyd) 
Einschlußdiagnostik:
  • chronische Infektion mit persistierenden Viren (z. B. EBV, HHV6, CMV, Enteroviren)
  • Multiple Chemikalienunverträglichkeit
  • psychische Erkrankungen 
    • neurotische Depressionen
    • psychosomatische Erkrankungen
    • Angstneurosen
    • Paniksyndrom 

empfohlene Laboruntersuchungen zur Ausschluß-Diagnostik (Fukuda et al., 1994):

  • orientierendes Basislabor:
    • Differentialblutbild
    • Blutsenkung 
    • GPT 
    • Gesamtprotein 
    • Albumin 
    • Globuline 
    • alkalische Phosphatase 
    • Calcium
    • Phosphat 
    • Glukose 
    • Harnstoff 
    • Elektrolyte 
    • Kreatinin 
    • TSH 
    • Urinuntersuchung
  • weiterführendes Labor:
    • ANA
    • Cortisol, Renin, Aldosteron, DNEAS
    • Ferritin, Transferrin
    • Vit.B12, Folsäure
    • Auto-Antikörper der Leber
    • Drogenscreening
    • Ausschluß-Infektionsdiagnostik (s. o.):
      • HIV
      • Borrelien
      • Toxoplasmose 
      • Hepatitis B,C 
      • Parasiten im Stuhl
      • Mykosen
    •  Einschluß-Infektionsdiagnostik (s. o.):
      • EBV, CMV, HHV6, Enteroviren

Suche

Kontakt
IMD Labor Oderland GmbH
MVZ Ärztliches Labor Dr. Frank Berthold und Kollegen
Am Kleistpark 1
15230 Frankfurt (Oder)
T: 0335 5581-100
F: 0335 5581-160
> email
> Anfahrt
> Impressum

Informacje w języku polskim:
> www.imd-
   oderland.de/pl