Für Einsender > IGeL

Mehr über Individuelle Gesundheitsleistungen

Was unterscheidet IGeL von GKV-Leistungen?

Um als GKV-Leistung anerkannt zu werden, müssen laut Gesetzgeber zwei Voraussetzungen erfüllt sein: Die Methode muss der (Früh-)erkennung von Krankheiten dienen und sie muss durch den Gemeinsamen Bundesausschuss (GBA) diesbezüglich positiv bewertet worden sein.

IGeL sind somit in zwei Gruppen aufzuteilen:

  1. Leistungen, die weder Behandlung sind noch der Früherkennung dienen.
  1. Leistungen, die der Krankenbehandlung oder der Früherkennung (Diagnostik) dienen, für die es entweder keinen positiven Beschluss oder aber bisher noch keinen positiven Beschluss gibt, weil sie vom GBA noch nicht bewertet wurden. Diese Gruppe umfasst die grosse Mehrzahl aller IGeL.

IGeL–Leistungen und deren Kosten

Natürlich muss qualitativ hochwertige Labordiagnostik für den Patienten bezahlbar bleiben und transparent abgerechnet werden. Die Berechnung erfolgt daher nach dem einfachen Satz der Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ).

Die Leistung kann entweder über den behandelnden Haus- oder Facharzt angefordert werden. Der Befund geht dann dem anfordernden Arzt zu, die Rechnung erhält der Patient von der PVS. Über die genauen Modalitäten des Abrechnungsprozesses über die PVS Berlin-Brandenburg informieren wir Sie auf Anfrage gern.

Lässt der Patient die Laborleistung direkt im Labor durchführen, gehen Befund und Rechnung direkt an ihn.

Haben Sie Fragen zum Thema, rufen Sie uns an oder vereinbaren Sie mit uns einen Termin in Ihrer Praxis.


Suche

Kontakt
IMD Labor Oderland GmbH
MVZ Ärztliches Labor Dr. Frank Berthold und Kollegen
Am Kleistpark 1
15230 Frankfurt (Oder)
T: 0335 5581-100
F: 0335 5581-160
> email
> Anfahrt
> Impressum

Informacje w języku polskim:
> www.imd-
   oderland.de/pl