Befundauskunft: 0335 5581-100

Testumstellung: wichtig


Einführung eines hochsensitiven Troponin I-Testes


Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen,

am 16.07.2019 erfolgt die Umstellung vom bisherigen Troponin I-Ultra-Test am ADVIA Centaur® XP (Firma Siemens) auf einen hochsensitiven Troponin I-Assay.

Mit der Umstellung auf den hochsensitiven Troponin I-Assay werden wir auch die Einheit auf „pg/ml“ statt bisher „ng/ml“ ändern (0,001 ng/ml = 1 pg/ml). Dies erleichtert den Umgang mit niedrigen Analyt-Konzentrationen.

Der 99. Perzentil-Cutoff des hochsensitiven Testes liegt bei 47,3 pg/ml (1).

Bitte prüfen Sie in diesem Zusammenhang auch die Einstellungen in Ihrer Praxissoftware bei der Daten-fernübertragung (DFÜ).

Hinweise zur Indikation:
Bitte beachten Sie, dass es sich bei der Verdachtsdiagnose akuter Myokardinfarkt um einen akuten Notfall handelt. Die Labordiagnostik darf zu keiner Verzögerung der klinischen Versorgung des Patienten führen. Dies bedeutet für Patienten außerhalb des Krankenhauses, dass aus logistischen Gründen (Proben-transport!) das Ergebnis nicht innerhalb des notwendigen Zeitintervalls von weniger als einer Stunde zur Verfügung stehen kann. Die Indikation beschränkt sich zudem auf das akute Koronarsyndrom ohne ST-Streckenhebungen (NSTE-ACS). Bei typischer Klinik oder Vorliegen richtungsweisender EKG-Veränderungen ist eine sofortige Intervention bzw. stationäre Versorgung des Patienten erforderlich.
Die Einführung des hochsensitiven Verfahrens erlaubt die Differenzierung des akuten Koronarsyndroms ohne ST-Streckenhebungen (NSTE-ACS) über einen test-spezifischen 0 h/3 h-Algorithmus (Abb. 1). Eine Ein-zelmessung zum Ausschluss eines Nicht-ST-Hebungsinfarktes (NSTEMI) wird derzeit nicht empfohlen (3).

Erhöhte Troponin-Werte sind auch bei Patienten ohne Myokardinfarkt zu beobachten. Andere Erkrankungen, die mit einem Troponin-Anstieg einhergehen, sind u. a. Niereninsuffizienz, Arrhythmien, Lungenembolien, chronische Nierenerkrankungen, Myokarditis und Kardiotoxizität (1).
   
 

Für Rückfragen stehen wir Ihnen gern zur Verfügung.

Dr. med. Michael Schuster
Facharzt für Laboratoriumsmedizin



Literatur
(1)    Siemens: Hochsensitives Troponin I (TNIH). Instructions for Use; 2017-03
(2)    ADVIA Centaur TNIH Pocket Card 03-2018
(3)    Roffi M, Patrono C, Collet J-P et al. (2015) ESC Guidelines for the management of acute coronary syndromes in patients presenting without persistent ST-segment elevation: Task Force for the Management of Acute Coronary Syndromes in Patients Presenting without Persistent ST-Segment Elevation. Eur Heart J 37:267–315



Für die PDF-Version bitte hier klicken.





Für die PDF-Version bitte hier klicken.
IMD Ajax Loader