Befundauskunft: 0335 5581-100

Probenvorbereitung

Wichtige Hinweise zur Präanalytik

Unser Ziel ist es, alle Proben zeitnah und schnellstmöglich abzuarbeiten. Mit einer korrekten Vorbereitung der Monovetten unterstützen Sie uns dabei.

Barcode

Der Barcode wird durch unsere Geräte automatisch gelesen. Daher ist es wichtig, dass Sie auf der Monovette das Barcodeetikett entlang der „Barcodelinie“ bis zur oberen Markierung kleben. Ein falsch geklebtes Etikett muss im Labor von der MTLA abgelöst und manuell neu beklebt werden. Das verzögert die Befunderstellung. Kleben Sie auf jede Monovette/Röhrchen/Abstrichtupfer usw. das dazugehörige Barcodeetikett.

Lagerung

Unmittelbar nach der Blutentnahme müssen die Serum-Proben 15 bis 30 Minuten aufrecht stehend gelagert werden. Nur so trennt sich nach dem Zentrifugieren das Serum sauber vom Blutkuchen. Bei liegend gelagerten Proben kommt es nach der Zentrifugation zu einer „Wurstbildung“. Solches Serum kann nicht automatisch pipettiert werden.

 

Daher unsere Bitten an Sie:
  • Bekleben Sie jedes Entnahmesystem mit dem passenden Materialetikett.
  • Verwenden Sie für die gelbe Glukose-Monovette ein „Glukose“ Etikett. bzw. ggf. das „NAF“-Etikett.
  • Kleben Sie die Etiketten entlang der Barcodelinie bis zur oberen Markierung.
  • Lagern Sie Serum-Proben 15–30 Min. nach der Blutentnahme senkrecht stehend.
 
Vielen Dank für Ihre Unterstützung.

Ihr IMD Labor-Team




IMD Ajax Loader