Befundauskunft: 0335 5581-100

Gewinnung von Stuhlproben



Sehr geehrte Patientin, sehr geehrter Patient,

Ihr Arzt hat Sie aufgefordert, für Laboruntersuchungen eine Stuhlprobe abzugeben.

Bei  der Gewinnung einer Stuhlprobe ist es wichtig, dass es nicht zu  Berührungen mit WC-Spülwasser und sonstigen Verschmutzungen kommt. Nur  so ist ein aussagefähiges Testergebnis möglich.
Bitte beachten Sie die folgenden Hinweise.

Allgemeine Hinweise

Sollten Sie eine Flachspültoilette haben, beseitigen Sie vor Absetzen des Stuhles das Wasser.
Alternativ können Sie – insbesondere bei einer Tiefspültoilette – einen sogenannten "Stuhlfänger" über die WC-Brille spannen.
Hinweis: In manchen Fällen ist es notwendig, 2 bis 3 getrennte Stuhlproben zur Untersuchung einzusenden.


Gewinnung der Stuhlproben

Stuhlprobe absetzen.
Mit Stuhl-Löffelchen von 3 bis 5 verschiedenen Stellen der Kotprobe Material entnehmen.
Bitte insbesondere schleim- und bluthaltige Stellen entnehmen.
Stuhlmenge: Das Röhrchen möglichst zu einem Drittel füllen.
Bei flüssigem Darminhalt: Tupfer oder Urinmonovette nutzen.
Röhrchen abschließend mit Namen und Datum versehen.

Lagerung / Transport

Bis zur Abgabe im Labor die Probe bitte kühl lagern.

Vielen Dank für Ihre Mitarbeit.

IMD Ajax Loader